Impressum
Natalia
Ladstätter
Bregenz, 1989
Natalia Ladstätter, geboren im Februar 1989, begann ihr Geigenspiel bereits im Alter von 4 Jahren. Zuerst hatte sie Unterricht in Bregenz und der Schweiz und auch regelmäßig bei Prof. Dora Schwarzberg in Wien. Seit ihrem 13. Lebensjahr war sie an der Universität für Musik Nürnberg-Augsburg als Jungstudentin inskribiert und wurde dort von Lydia Dubrovskaya unterrichtet. Nach Abschluss der Extern-Matura am Gymnasium in Dornbirn studierte sie zunächst ein Jahr Konzertfach Violine an der Universität für Musik in Nürnberg und setzt nun das Studium bei Ulf Wallin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin fort.
Natalia gewann mehrere erste Preise beim Landes- und Bundeswettbewerb „Prima la Musica“. Im Jahre 2004 wurde sie auserwählt, als Solistin bei der Stiftung „Yehudi Menuhin – Live Music Now“ aufzutreten, welche sozial benachteiligten Menschen Zugang zur Musik ermöglicht.

Natalia hatte Auftritte mit Orchestern im Theater am Kornmarkt und im Festspielhaus in Bregenz. Auch bei der Eröffnung des Markus Sittikus Saales der Schubertiade in Hohenems wirkte sie mit. Weitere Engagements erfolgten im In- und Ausland, darunter im Mozarthaus in Augsburg. Im Frühjahr 2009 führte sie eine vierwöchige Tournee mit den Salzburg Chamber Soloists unter Lavard Skou-Larsen durch die USA.
Natalia Ladstätter spielt auf einer "Giovanni Grancino" aus dem Jahr 1693.

Stand: 2010
Zurück
Förderungs - Kategorien
Geförderte Personen - Aktuell
Einzelstipendien - Aktuell
Teilnahme an den Konzerten - Aktuell
Teilnahme an den Meisterkursen / der Akademie - Aktuell
Ausleihe von Instrumenten - Aktuell
Prämierungen
Geförderte Personen - ALLE (Aktuelle und in der Vergangenheit)

Eigene Projekte
Benefizkonzert Hände für Kinder 2016
Archiv
Aktuelles
22.11.2010
Presseberichte - Ma hilft 2011
13.11.2010
Gründung der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein